Schlosspark-Cup 2019: TSV Etelsen - TSV Gut-Heil Bassen 1:2 (1:0)

am .

Am Vortag noch beim Trainingsauftakt geschwitzt, dann mit mehr oder weniger schweren Beinen zum Eröffnungsspiel des Schlosspark-Cups.

Die Zuschauer sahen ein m. E. nach ordentliches Spiel, wenn man bedenkt, dass die Saisonvorbereitung gerade erst begonnen hat. In der ersten Halbzeit hatten unsere Jungs alles im Griff und gingen in der 10. Minute nach Foul an Nico Meyer im 16er durch den von unserem Neuzugang Emrullah Gülalan verwandelten Strafstoß auch verdient mit 1:0 in Front. Chancen zum Nachlegen gab es, wurden aber nicht genutzt.

Im zweiten Durchgang wendete sich das Blatt. Bassen kam engagiert aus der Kabine und ich hatte den Eindruck, dass bei uns ein wenig die Ordnung verloren ging. Der Ausgleich lag in der Luft und fiel schließlich nach 63 Minuten durch einen blitzsauberen Sechs-Meter-Kracher nach Brustannahme von Jonah Schnakenberg. Das 1:1 machte Bassen eher noch stärker, aber für den entscheidenden Treffer benötigten sie dennoch die kräftige Mithilfe unsererseits. Unser Keeper, Benjamin Skupin, erstmals als Schlossparkkicker aktiv, hatte seinen Platz zwischen den Pfosten verlassen, ohne die drohende Gefahr beseitigen zu können und so sollte ein Kullerball des Neu-Basseners Justin Hülsmann doch tatsächlich den Weg über die Linie finden (73.).

Mehr passierte nicht mehr. In der Schlussviertelstunde waren unsere Jungs zwar um den Ausgleich bemüht, konnten sich aber keine zwingenden Chancen erarbeiten und so wurde es nichts mit der Revanche für das letzte Aufeinandertreffen in der Liga, das ebenfalls mit 1:2 verloren ging.

Kurzvideo