Schlosspark-Cup 2019: Zusammenfassung

am .

"And the winner is ..."

TSV Gut-Heil Bassen gewinnt den Schlosspark-Cup 2019... der TSV Gut-Heil Bassen!

Mit drei Siegen in drei Spielen setzten sich die Bassener souverän bei der mittlerweile schon 7. Auflage unseres Schlosspark-Cups durch. Insbesondere in der bereits am Freitag ausgetragenen Begegnung gegen den klassenhöheren Rotenburger SV wussten die Grün-roten zu überzeugen. Durch Denis Schymiczek und einen Doppelpack von Jonah Schnakenberg hatte Bassen bereits eine 3-zu-0-Führung herausgeschossen, bevor dem Rotenburger Stefan Denker wenigstens noch der Ehrentreffer für die Kicker von der Wümme gelang.

Schon im Eröffnungsspiel gegen unsere Schlossparkkicker waren die Bassener als verdiente Sieger vom Platz gegangen (Bericht und Video siehe hier), sodass ihnen in ihrer letzten Partie gegen den FSV Langwedel-Völkersen ein Unentschieden für den Turniersieg genügt hätte, da Langwedel nach einem 1:5 gegen den RSV und einem 0:1 gegen unsere Schlossparkkicker mit zwei Niederlagen im Gepäck anreisen musste.  Doch der FSV erwies sich am Sonntag als harter Brocken und machte den Bassenern den Cup-Gewinn schwerer als manch einer vielleicht vermutet hatte. Nach 25 Minuten lagen die Grün-roten schon mit 0:3 hinten. Ferhat Tavan und Philipp Dondelinger hatten das Maximum aus den wenigen Chancen ihrer Mannschaft herausgeholt, wobei Langwedels dritter Treffer wohl dem Bassener Schymiczek zuzuschreiben ist. Zwar konnte Jonas Lübeck kurz vor dem Pausenpfiff für Bassen verkürzen, doch als Langwedels Dondelinger in der 61. Minute zum zweiten Mal erfolgreich einnetzte, war der alte Drei-Tore-Abstand wieder hergestellt und so sahen die Langwedeler noch bis zur 68. wie der sichere Sieger aus, doch dann schaffte Bassen durch Treffer von Luca Bischoff, Johannes Diezel, Jonah Schnakenberg und den erst 16-jährigen Lukas Zerrenner tatsächlich noch die Wende und machten aus einem 1:4 ein 5:4!

Im zweiten Spiel des Sonntags zwischen unseren Schlossparkkickern und dem RSV ging es somit nur noch um die "Goldene Ananas".  Für das Erreichen des zweiten Platzes hätten wir einen Sieg gebraucht, aber die Platzierung ist bei einem solchen Vorbereitungsspiel sowieso nebensächlich. Nach einem offenen Schlagabtausch gab es am Ende eine gerechte Punkteteilung. Rotenburg war in der 12. Minute durch ein sehenswertes Freistoßtor ihrer Nr. 10, Lukas Heller, in Führung gegangen, die unser Alex-Christian Ruf aber durch einen platzierten Flachschuss in der 28. egalisieren konnte. Im zweiten Durchgang gingen die Schlossparkkicker dann sogar in Führung. Es war ein schnell ausgeführter Gloger-Einwurf, der die Rotenburger überrumpelte und Alex Ruf nach kurzem Solo sein zweites Tor ermöglichte (56.). Doch die Führung hielt keine Viertelstunde, da hatte auch Lukas Heller einen Doppelpack geschnürt und damit für den 2:2 Endstand gesorgt.

Kurzvideo TSV Etelsen - RSV

Die Ergebnisse aller Spiele im Überblick:

TSV Bassen - TSV Etelsen 2:1
Rotenburger SV - FSV Langwedel-Völkersen 5:1
TSV Bassen - Rotenburger SV 3:1
FSV Langwedel-Völkersen - TSV Etelsen 0:1
FSV Langwedel-Völkersen - TSV Bassen 4:5
TSV Etelsen - Rotenburger SV 2:2