Liga: FC Hambergen - TSV Etelsen 0:0 (0:0)

am .

Wenn keine Tore fallen, endet ein Spiel unentschieden!

Der vorstehende Satz besitzt zwar maximal die Qualität von Fußballerweisheiten wie z. B. "das Spiel dauert 90 Minuten", aber wahr ist er dennoch. Das mussten unsere Schlossparkkicker beim FC Hambergen einmal mehr leidvoll erfahren. Aufgrund einer Baustelle auf der B74, hatte ich zwar die erste Viertelstunde der Begegnung verpasst, hörte aber, wir hätten bereits zwei bis drei Hochkaräter, insbesondere durch Alex Ruf, liegen gelassen. In den folgenden 15 Minuten müssen die Gastgeber dann wohl ihre stärkste Phase gehabt haben, denn ich hatte zunächst den Eindruck einer offenen Partie, bei der unsere Defensive allerdings nicht ernsthaft in Bedrängnis geriet. Mit zunehmender Dauer sollte sich das Geschehen jedoch mehr und mehr in die gegnerische Hälfte verlagern und unsere Jungs waren die klar tonangebende Mannschaft.

Daran änderte sich auch im zweiten Durchgang nichts, die Schlossparkkicker wurden eher noch dominanter. Es gab lediglich nach einer guten Stunde Spielzeit mal eine kurze Schwächeperiode auf beiden Seiten, in der weniger gespielt und mehr gebolzt wurde, aber die war schnell vorbei und weiter ging's mit gepflegtem Offensivfußball in Richtung des FC-Gehäuses. Schade nur, dass wir es trotz bester Möglichkeiten nicht schafften, in Führung zu gehen. Ich schenke es mir an dieser Stelle, die ganzen Möglichkeiten aufzulisten, da die meisten davon im Video zu sehen sind, aber es war schon ein wenig zum Verzweifeln...confused Vom Heimteam ist mir lediglich eine Chance nach ruhendem Ball im Gedächtnis geblieben, ansonsten verlebte Benjamin Skupin, unser Keeper, einen beschaulichen Nachmittag.

Im Vergleich zum Heeslingen-Spiel am vorausgegangenen Wochenende ist festzustellen, dass deren Last-Minute-Treffer, mit dem sie das späte Remis erzwungen hatten, wenigstens verdient gewesen ist, Hambergen dagegen hat m. E. einfach nur verdammt viel Dusel gehabt. Von daher wiegt dieser neuerliche Punktverlust für mich noch schwerwiegender, auch wenn man unseren Jungs absolut keinen Vorwurf machen kann, schließlich haben sie ein prima Spiel abgeliefert.

Kurzvideo